Kaminöfen Menü

Black J‘Egg von JUSTUS – Unschlagbare Multitalente

 

Vielfältiges Grill-/Back- und Kochvergnügen mit unserem Black J‘Egg

 

Slow Cooking

Slow Cooking

Größere Fleischstücke, beispielsweise ein ganzes Hähnchen oder ein schöner Rinderbraten, garen im Black J‘Egg bei niedriger Temperatur langsam, saftig und unglaublich lecker!
Fisch hat eine kürzere Garzeit – das Eiweiß gerinnt beim Garen mit Niedrigtemperaturen langsamer, so dass das Grillergebnis sensationell ist: Saftiges Fleisch!
Beim Slow Cooking sollte die Temperatur zwischen 70 und 120 °C
liegen, je nach Fleischsorte und -größe. Legen Sie die Hitzeschutzplatte mit den Füßen nach oben auf den Feuerring, um direkte Gluthitze auszuschließen. Darauf wird der Grillrost mit dem Fisch oder Fleisch aufgesetzt. Nun lassen Sie den Black J‘Egg arbeiten – denn aufgrund der niedrigen Temperaturen ist regelmäßiges Wenden unnötig und dank des geringen Holzkohleverbrauchs ein Nachfüllen meistens nicht nötig.
Sie lieben eine leckere Kruste um Ihr Fleisch? Dann heizen Sie dem Black J‘Egg vor dem Servieren noch einmal ordentlich ein – entfernen Sie vorher die Hitzeschutzplatte und grillen Sie das Fleisch kurz an.

Das Grillerlebnis

Das Grillerlebnis

Mit dem Black J‘Egg wird das Grillen zum Kinderspiel! Ob Fleisch, Wurst oder Gemüsespieße – das Ergebnis ist ein Gedicht.
Füllen Sie die Firebox mit Grillkohle und zünden Sie diese an. Bei geschlossenem Deckel und geöffneten Luftreglern ist die Kohle nach gut 15 Minuten durchgeglüht. Heizen Sie den Black J‘Egg auf die Wunschtemperatur (abhängig vom Grillgut) vor und legen Sie das Grillgut auf den Grillrost oder – nach Wunsch – auf den Gussrost.
Ein perfektes Rindersteak gelingt auf diesem Weg am besten:
Black J‘Egg auf gut 220 °C vorheizen. Gussrost auf den Firering setzen und etwa 5 Minuten durchheizen lassen. Legen Sie das Steak auf den Gussrost und schließen Sie den Deckel. Nach etwa 1-3 Minuten (je nach Fleischdicke) drehen Sie das Fleisch um 90°, um das typische Gittermuster zu erzielen. Gleichermaßen verfahren Sie von der anderen Seite. Mit Fingerdruck können Sie ertasten, ob Ihr Steak die gewünschte Garstufe erreicht hat.

Knusprige Pizza

Knusprige Pizza

Nutzen Sie Ihren Black J‘Egg als Steinofen und backen die beste Pizza ever!
Füllen Sie die Firebox mit ausreichend Holzkohle, zünden Sie sie an und lassen die Luftregler an Deckel und Korpus rund 20 Minuten geöffnet. Sobald die Holzkohle richtig glüht, bringen Sie Ihren Black J‘Egg mit Hilfe der Luftregler auf eine Temperatur von rund 260 - 400 °C. Nach etwa
5 Minuten wird die Hitzeschutzplatte auf den Feuerring gesetzt und der Pizzastein aufgelegt. Prüfen Sie erneut die Temperatur und lassen Sie nun den Pizzastein bei geschlossenem Deckel gut 30 Minuten vorheizen.
Tipp: Bei einem dünnen Teig von ca. 3 mm ist eine Temperatur von 400 °C und eine Backzeit von
ca. 5 Min. perfekt. Für einen etwas dickeren Teig von ca. 5 mm oder dicker reicht eine Temperatur von etwa 260° C für und eine Backzeit von
8 - 10 Min., sonst verbrennt der Teig, bevor er gar ist. Streuen Sie vor dem Auflegen der Pizza ein wenig Mehl (z. B. Maismehl) auf den Pizzastein – sobald sich das Mehl langsam braun verfärbt, hat der Stein die richtige Temperatur erreicht. Verbrennt das Mehl, sollten Sie den Stein mit einem feuchten Geschirrtuch vorsichtig abreiben, um die Temperatur abzusenken. Die Pizza bei geschlossenen Deckel backen. 

Frisches Brot

Frisches Brot

Frisch gebackenes Brot ist nicht nur gesund und lecker, sondern auch ein Highlight auf Ihrer Grillparty!
Während die Gäste eintrudeln, durchströmt bereits ein leckerer Duft den Garten – serviert mit besonders guten Olivenöl der perfekte Appetizer, der Lust auf mehr macht!
Zur Vorbereitung füllen Sie den
Black J‘Egg wie gewohnt mit Holz­kohle, entzünden diese und lassen sie bei geschlossenem Deckel mit geöffneten Luftreglern gut durchglühen. Anschließend bringen Sie ihn auf eine Temperatur von rund 260 °C. Setzen Sie nun die Hitzeschutzplatte sowie den Pizzastein ein und lassen ihn erneut auf 180 °C vorheizen.
Der vorbereitete Brotteig wird in eine geschlossene feuerfeste Form gegeben (beispielsweise in einen Römertopf oder eine gusseiserne Pfanne mit Deckel) und auf den Pizzastein gestellt. Es ist wichtig, dass die erste Backphase bei geschlossenem Deckel verläuft, damit der Teig aufgehen und seine Form erreichen kann, ohne dass die Flüssigkeit austreten kann. Nach einer Backzeit von etwa 30 Minuten entfernen Sie den Deckel und lassen das Brot weitere 20 Minuten backen. Um einen knusprigen Boden zu erhalten, können Sie das Brot auch noch kurz direkt auf den Pizzastein geben, bevor Sie es servieren. Außen knusprig, innen saftig – und vor allem: Selbstgemacht

Gedünstetes Gemüse

Gedünstetes Gemüse

Der Black J‘Egg verführt Sie zu gesunder und raffinierter Zubereitung von frischem Gemüse!
Beispielsweise putzen und zerteilen Sie bunt gewürfeltes Gemüse nach Geschmack (z. B. Karotten, Zwiebeln, Zucchini, Paprika, Knollengemüse u.v.m.), geben es mit etwas Butter, Kräutern nach Wahl und etwas Flüssigkeit, z. B. Weisswein, in einen feuerfesten Behälter (Keramikschale o. ä.) und stellen die Schale wahlweise direkt auf die eingesetzte Hitzeschutzplatte oder den darüber liegenden Grillrost. Dünsten Sie das Gemüse bei einer konstanten Temperatur von etwa 175 °C­ zur gewünschten Bissfestigkeit. Durch dieses Garverfahren bleiben die Vitamine und der natürliche Geschmack erhalten. Sie werden überrascht sein, wie lecker dieses Gemüse selbst ohne Zugabe von Gewürzen wie Salz oder Pfeffer schmeckt!
Etwas rustikaler und mindestens genauso gesund ist die Zubereitung des Gemüses in Papier:
Auch hier wird das Gemüse geputzt und in grobere Stücke zerteilt. Karotten können sogar ganz bleiben, sie werden am oberen Ende kurz über dem Grün abgeschnitten. Alles Gemüse wird mit Kräutern und etwas Butter auf ein Backpapier gegeben, das dann zu einer Tüte zusammen getackert wird. Dieser Beutel wird auf den Grillrost gelegt (unbedingt darunter die Hitzeschutzplatte einlegen!). Et voilà: Ein bunter Mix von schonend gegartem, leckeren Gemüse!

Zartester Braten

Zartester Braten

Mit dem Black J‘Egg ist ein saftiger Braten kein Problem. Heizen Sie dem Black J‘Egg ordentlich ein, während Sie den Braten schön würzen. Anschließend wird er von allen Seiten goldbraun angegrillt. Legen Sie den Braten zur Seite und setzen Sie den feuerfesten Schmortopf ein. In den Schmortopf etwas Fett geben und das Röstgemüse, bestehend aus Sellerie, Karotte, Lauch und Zwiebeln, darin anbraten. Das geröstete Gemüse mit etwas Tomatenmark nochmals anbraten und mit Rotwein ablöschen, so dass es gerade bedeckt ist. Nun kommt der angegrillte Braten auf das Röstgemüse, dann geben Sie nach Belieben Lorbeer, Wacholder, Piment und Senfkörner mit hinzu. Den Deckel des Black J‘Egg schließen und den Braten bei ca. 100°C garen, bis er eine Kerntemperatur von ca. 80 ° C erreicht. Dies dauert mehrere Stunden. Danach nehmen Sie ihn heraus, packen ihn in Alufolie und legen ihn zur Seite. Die Flüssigkeit aus dem Schmortopf in einen kleineren feuerfesten Topf absieben (einen Teil des abgesiebten Gemüses zur Seite stellen). Währenddessen feuern Sie den Grill noch einmal an. Anschließend stellen Sie den Topf mit der Flüssigkeit darauf und lassen ihn bei geöffnetem Deckel reduzieren. Wenn die gewünschte Konsistenz beinahe erreicht ist, das aufbehalten Röstgemüse hinzugeben und alles fein pürieren – schon ist die Soße zu dem saftigen Braten fertig! Nun kann der Braten aufgeschnitten und verzehrt werden.


Guten Appetit!